Archiv der Kategorie: Aufliegevibrator

Hier findest du verschiedene von uns getestete Aufliegevibratoren.

Satisfyer 2 Pro – Next Generation im ausführlichen Vibrator Test


Der Satisfyer Pro 2 – Next Generation wirbt mit der innovativen Druckwellenstimulation zum kleinen Preis im Vergleich zu den deutlich teureren Womanizer Produkten. Dabei sollen Unterdruck und kraftvolle Impulse gemeinsam für einen Höhepunkt der besonderen Art sorgen.

Ob dieses Versprechen erfüllt werden kann und inwiefern er sich im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Satisfyer Pro 2, verbessert hat, werde ich euch im Folgenden detailliert berichten.

Wichtige Fakten auf einen Blick:

  • Größe: 16,5 cm (Länge)
  • Stimulationsart: Auflegevibrator mit Druckwellenstimulation
  • Preis: je nach Händler zwischen 40 und 50 Euro
  • Aufladbar: ja
  • Zielgruppe: Für Anfänger aber auch erfahrene Toyliebhaberinnen geeignet

Bilder-Galerie

Nachfolgend die wichtigsten Bilder zu dem Vibrator

Erster Eindruck: Lieferumfang, Verpackung und Design

Die Verpackung ist, wie bei dem doch eher geringen Preis zu erwarten, schlicht gehalten und nichts Besonderes. Auf den ersten Blick wirkt der „Satisfyer – Pro 2 Next Generation“ etwas unhandlich, gefällt aber durch sein diskretes Design – er erinnert kaum an einen klassischen Vibrator und würde, einmal im Zimmer ausversehen liegen gelassen, wohl kaum Aufsehen erregen. Farblich besticht er durch einen edlen metallischen Roséton.

Optisch gesehen ist der „Satisfyer Pro 2 – Next Generation“ also wie sein Vorgänger gestaltet – schön und schlicht, mir persönlich jedoch etwas zu groß für einen Auflegevibrator. Auch bei genauerer Betrachtung wirkt das Toy gut verarbeitet und es sind erfreulicherweise keine unangenehmen Gerüche wahrzunehmen. Neben dem Vibrator ist auch ein USB Ladekabel im Lieferumfang enthalten, das magnetisch an die Unterseite des „Satisfyer Pro 2 – Next Generation“ geklippt werden kann, jedoch noch über einen handelsüblichen Netzstecker mit dem Stromnetz verbunden werden muss.

Dieser sollte sich aber in Zeiten von Smartphones in jedem Haushalt ohne Probleme auftreiben lassen. Fazit: Solide und schlicht, alles Notwendige dabei, mehr aber auch nicht.

Der Test: Inbetriebnahme, Handhabung und Anwendung

Leider muss der „Satisfyer Pro 2 – Next Generation“ vor der ersten Benutzung aufgeladen werden, was einige Stunden in Anspruch nehmen kann. Wer sich schon voller Vorfreude auf einen sofortigen Einsatz gefreut hat, wird hier leider enttäuscht und auf den nächsten Morgen vertröstet. Das Aufladen über das Magnetklippkabel wirkt auf den ersten Blick etwas instabil und wackelig, funktioniert aber auch noch nach mehreren Ladevorgängen solide. Nach wenigen Stunden Ladezeit kann der Satisfyer Pro 2 – Nächste Generation endlich zum Einsatz kommen.

Fakten

Zuvor erst einmal ein paar Fakten: Der „Satisfyer Pro 2 – Next Generation“ verfügt über 11 verschiedene Vibrationsprogramme, welche sich lediglich in ihrer Intensität unterscheiden. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger kann man nun bei der neuen Generation auch endlich von einer stärkeren Vibrationsstufe auf eine schwächere herunterschalten. So muss man sich, sollte die Vibration doch einmal zu stark sein, nicht mehr durch alle weiteren Programme hindurcharbeiten oder das Gerät abschalten.

Weiterhin wurde der Aufsatz im Vergleich zum Vorgänger verändert und größer gemacht, was für eine bessere Simulation sorgen soll. Außerdem gibt es nun auch Wechselaufsätze zu kaufen. Ein besonderes Versprechen bietet das wasserdichte Gehäuse – so soll der Vibrator auch in der Badewanne für schöne Stunden sorgen können.

Anwendung

Nun zur Anwendung: Beim Einschalten ist der „Satisfyer Pro 2 – Next Generation“ sehr laut, wird aber, einmal richtig platziert, um einiges leiser. Diese richtige Position zu finden erfordert jedoch bei der ersten Anwendung etwas Geduld. Durch Veränderung des Winkels, in dem der Vibrator aufliegt, kann man den Punkt, an dem der versprochene Unterdruck seine Wirkung zeigt, aber schnell und einfach finden. Sitzt das Toy einmal richtig, ist es deutlich weniger zu hören als sein Vorgänger und dürfte in Nebenräumen nicht mehr zu bemerken sein.

Der Griff

Der Griff liegt auch bei längerem Gebrauch angenehm in der Hand und sowohl Ein-/Ausschalter, als auch der Regler für die Geschwindigkeitsstufen, lassen sich während der Benutzung ohne Handakrobatik bedienen. Dabei beginnen die ersten Stufen sehr sanft und steigern sich relativ schnell. Ist einem die gerade gewählte Stufe zu intensiv, kann man aber schnell und intuitiv auf eine niedrigere herunterschalten. Auch eine Anwendung in der Badewanne ist zu empfehlen, da sich die Stimulation unter Wasser noch einmal etwas anders anfühlt. Die Akkulaufzeit ist solide und das Toy muss nicht sofort nach jedem Benutzen neu aufgeladen werden.

Gesamt lässt sich sagen, dass der „Satisfyer 2 Pro – Next Generation“ sich einfach und intuitiv bedienen lässt. Vor der ersten Anwendung muss er aber zunächst aufgeladen werden. Während der ersten Benutzung kann es zwar etwas dauern, bis die perfekte Position für eine gute Stimulation gefunden wird, anschließend punktet das Toy jedoch mit seiner geringen Lautstärke, der besonderen Unterdruckstimulation und einer langen Akkulaufzeit.

Original-Abbildung

Nachfolgend noch die Original-Abbildung:
Satisfyer 2 - Next Generation

Alles in allem: Fazit zum Satisfyer 2 – Next Generation

Meine Erfahrung mit dem „Satisfyer 2 Pro – Next Generation“ ist überwiegend positiv. Der erste Eindruck lässt sich wohl als schlicht, aber funktional beschreiben. Optisch ist er diskret und simpel, aber auch etwas groß. Dabei wirken Material und Verarbeitung dem Preis angemessen solide. Im Lieferumfang ist nur alles Nötige enthalten und ein Netzteil muss vor der ersten Benutzung noch organisiert werden. Jedoch gibt es Extras, wie anders geformte Aufsätze, zu kaufen und der Vibrator lässt sich dank wasserfestem Gehäuse mit in die Badewanne nehmen.

Die Inbetriebnahme und Anwendung ist einfach und intuitiv. Zwar ist ein wenig Experimentierfreude gefragt, bevor die richtige Position gefunden ist, anschließend ist die Stimulation aber deutlich anders als die eines normalen Auflegevibrators. Für mich fühlt sich der Vibrator sehr gut an, die verschiedenen Intensitätsstufen sind dabei gut gewählt und gerade der angepriesene Unterdruck, welcher für einen „Saugeffekt“ sorgt, gibt dem Toy einen besonderen Reiz. Ich persönlich benötige nur die ersten 6 Stufen der Vibration. Kann mir aber gut vorstellen, dass andere Frauen erst durch die höheren Stufen auf ihre Kosten kommen.

Eine Besonderheit ist, dass der Vibrator auch in der Badewanne verwendet werden kann, was sehr zu empfehlen ist, da sich die Stimulation unter Wasser noch einmal etwas anders anfühlt. Auch mit der geringen Lautstärke und einer langen Akkulaufzeit kann der „Satisfyer 2 Pro – Next Generation“ punkten – man muss sich keine Sorgen machen, von den Nachbarn gehört zu werden oder dass der kleine Helfer frühzeitig den Geist aufgibt. Im Vergleich zu seinem Vorgänger punktet er mit einer verringerten Lautstärke, dem neuen Programmregler und seinem wasserdichten Gehäuse.

Für den vergleichsweise geringen Preis ist der „Satisfyer 2 Pro – Next Generation“ meiner Meinung nach auch für Anfängerinnen einen Kauf wert. Man erhält ein solides, schlichtes Toy, welches seine Funktion mehr als zufriedenstellend erfüllt.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibrator Check. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibrator Check starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. ;)

LELO Hula Beads Black im großen Test 9.4/10

LELO Hula Beads Deep Rose

Aussergewöhnlich schön, hochqualitativ und gut durchdacht – dafür steht LELO. Die LELO Hula Beads Black sind dabei etwas innovatives, unter deren samtenen Oberfläche ein Geheimnis auf dich wartet. Ob es sich lohnt, dieses zu lüften, erfährst du in meinem Test. Eine Kollegin hat sie übrigens auch schon mal in einem anderen Test getestet.

LELO Hula Beads Black im großen Test 9.4/10 weiterlesen

Rianne S Matryoshka Vibrator im detaillierten Test 8.8/10

Rianne S Matryoshka VibratorWerbung

In meinem heutigen Test, stelle ich euch einen Auflegevbrator der Extraklasse vor, den Rianne S Matryoshka Vibrator. Im großen Test erfahrt ihr, welche luxuriösen Eigenschaften der Rianne S Matryoshka Vibrator besitzt und natürlich, wie er sich anfühlt.

Rianne S Matryoshka Vibrator im detaillierten Test 8.8/10 weiterlesen

Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond Auflegevibrator Test 9/10

Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond

Ein wenig Bling Bling und ein Geheimnis – wer hätte das nicht gern? Glanzvoller Luxus, Gold und Diamanten und natürlich Diskretion! Was wie ein verruchtes Abenteuer klingt ist auch eines! Wenn du einen Auflegevibrator mit Charme und Verschwiegenheit suchst, dann solltest du dir diesen Test des Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond durchlesen. Aber psssst…
Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond Auflegevibrator Test 9/10 weiterlesen

Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond im Test 95/100

Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond

In diesem Test stelle ich euch einen Auflegevibrator der Extraklasse vor – den Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond. Für mich ist er der erste Auflegevibrator und somit auch komplettes Neuland für mich.

Ob der Auflegevibrator mich begeistern konnte, wie er sich anfühlte und was er alles zu bieten hat, erfahrt ihr hier im großen Test.

Bijoux Indiscrets Twenty One Vibrating Diamond im Test 95/100 weiterlesen

Lelo Lily 169 Aufliegevibrator im großen Test 9,5/10

Lelo Lily 169 AufliegevibratorLiebe Leserin,

heute stelle ich den Lelo Lily 169 Aufliegevibrator vor. Es handelt sich um einen besonders hautverträglichen Aufliegevibrator aus dem Hause Lelo.

Er besteht aus Silikon und ABS und fühlt sich daher besonders angenehm an. Alles weitere erfährst du im Aufliegevibrator Test.

Bewertung: 9,5/10

Lelo Lily 169 Aufliegevibrator im großen Test 9,5/10 weiterlesen

Lelo Nea Black Aufliegevibrator im Test 7,5 /10

Liebe Leserin,

hier stelle ich den Lelo Nea Black Aufliegevibrator zur klitoralen Stimulation vor. Der klassische Aufliegevibrator ist besonders hautverträglich und besteht aus den Materialien Silikon und ABS.

Der Aufliegevibrator ist zudem wiederaufladbar und daher besonders hautfreundlich. Nun aber zum eigentlichen Test.

Bewertung: 7,5/10

Lelo Nea Black Aufliegevibrator im Test 7,5 /10 weiterlesen