Moqqa Wave Vibrator im unserem Produktbericht 8,4/10

MOQQA WaveDie Moqqa Kollektion liefert mit ihren bunten und verspielt hochwertig aussehenden Sexspielzeugen eine auf den ersten Blick überzeugende Auswahl an Spielzeug für die Frau. In diesem Test berichte ich euch von meinen Erfahrungen mit dem Moqqa Wave Vibrator. Wie er sich angefühlt hat, was seine Stärken und vielleicht auch Schwächen sind erfahrt ihr hier im Test

Details

  • Maße: Länge 17cm, Durchmesser 3cm
  • Für vaginale & anale Stimulation
  • Spritzwasserfest
  • G-Punkt Stimulation
  • 7 Vibrationsmodi
  • Medizinisches Silikon

Die Verpackung und der erste Eindruck

Die Verpackung des Moqqa Wave Vibrator trifft genau meinen Geschmack. Die Farben wirken stimmig und alle wichtigen Informationen zum Vibrator erhält man auf der Rückseite der Verpackung. Hierzu zählt z.B., dass er aufgrund des medizinischen Silikons besonders hautverträglich ist und über stolze 7 Vibrationsmodi verfügt.

MOQQA Wave blau Verpackung offen
Der blaue MOQQA Wave mit seiner Verpackung

Außerdem findet ihr auf der Rückseite des Vibrators ein kleines Gedicht passend zum Thema Wave (Welle), welches mir gut gefallen hat. Dieses erweckt den Eindruck, dass der Hersteller sich besonders viel Mühe gegeben hat bzw. seine Produkte mit viel Liebe herstellt. Der Hersteller gibt außerdem eine Glückseligkeitsgarantie, dazu nachher mehr im Test. 😉

MOQQA Wave blau Verpackung
So sieht die Verpackung aus

Material und Form vom Moqqa Wave

Die Formen der verschiedenen Moqqa Vibratoren wirken auf mich alle sehr abgerundet und sind in den Farben Blau, Rosa und Lila erhältlich. Somit entsteht ein angenehmes Bild und der Moqqa Wave Vibrator wirkt für mich auf den ersten Blick sehr schön und macht dadurch Lust auf mehr.

Der Vibrator besteht aus einer gewellten Oberfläche. Deshalb auch der Name „Wave“. Diese sehen nicht nur schön aus, sondern erzeugen auch super Gefühle. Auch dazu nachher mehr im Erfahrungsteil.

Die Verarbeitung des Vibrators wirkt sehr hochwertig, das Silikon fühlt sich super glatt an und lässt sich leicht biegen, wodurch eine gewisse Flexibilität entsteht. Der Anfang des Moqqa Waves ist recht hart und lässt sich kaum zusammendrücken, während der Rest etwas weicher ist. Ich vermute das liegt an der G-Punkt Stimulation. 😉

Das Ende besteht aus einem Hochglanz-ABS-Teil mit einer Chromverzierung. Auf nachfolgendem Bild sehr gut zu sehen:

MOQQA Wave blau Gesamtansicht diagonal
Der MOQQA Wave in der diagonalen Gesamtansicht

Somit war ich vom Moqqa Wave Vibrator erstmal begeistert, da ich verspieltes und schön wirkendes Design sehr mag. Einzig die eher kleine Größe des Vibrators machte mich ein wenig skeptisch. Diese ist mit 17cm Länge, für meinen Geschmack etwas zu klein. Auch der Durchmesser von nur 3cm ist normalerweise nicht mein Gebiet. Ich empfehle ich größere Modelle wie zum Beispiel den Lelo Elise 2.

Das Silikon vom Wave Vibrator hat einen kleinen Eigengeruch, den man aber nur wahrnimmt wenn man unmittelbar daran riecht. Alles in allem also ein super erster Eindruck.

Technische Details und die Bedienung

Der Moqqa Wave Vibrator wird mit 2 kleinen AAA Batterien betrieben. Diese lassen sich super einfach durch Abschrauben des Bedienteils am Ende des Vibrators einsetzen. Und schon kann der Spaß losgehen. 😉

MOQQA Wave blau Gesamtansicht Batterienfach offen
Das Batterienfach mit den beiden passenden Batterien

Wie schon erwähnt, lässt sich das Bedienteil ganz einfach abdrehen. Genau mit diesem Bedienteil lässt sich der Moqqa Wave Vibrator auch kinderleicht ein- und ausschalten, indem ihr die einzig verfügbare Taste einfach kurz gedrückt haltet. Auf dem nachfolgenden Bild kann man das sehr gut sehen:

MOQQA Wave blau Batteriefach offen
Auf diesem Bild ist die schwarze Taste zur Steuerung der Vibrationsprogramme sehr gut zu sehen

Der Moqqa Wave Vibrator verfügt über ganze 7 verschiedene Vibrationsprogramme. Die Stärke der Vibration lässt sich nicht direkt verstellen, jedoch bestehen die ersten 3 Vibrationsprogramme aus 3 verschiedenen Stärken.

Die Bedienung gefällt mir sehr gut, da man sich super leicht zurechtfindet und sich beim benutzen des Moqqa Wave Vibrators auf andere Dinge konzentrieren kann. 😉

Die verschiedenen Vibrationsmodi

In diesem Teil kommen wir zum eigentlichen Höhepunkt und meiner Meinung nach der größten Stärke des Vibrators – die verschiedenen Vibrationsmodi.

Wenn ich denn mal einen Vibrator ausprobiere, sind mir 2 Dinge an der Vibration sehr wichtig:

  1. So viele Vibrationsmodi wie möglich
  2. Der Vibrator sollte richtig Power haben

Leider erfüllt der Moqqa Wave Vibrator nur eine meiner beiden Wünsche, die jedoch mit Bravour.

Die Stärke der Vibration des Moqqa Wave Vibrator gleicht seinem ersten Eindruck: klein aber fein. Besonders stark sind die Vibrationsprogramme des Vibrators leider nicht, da hilft auch nicht, dass die ersten 3 Vibrationsprogramme immer stärker werden. Für mich persönlich ist die Vibration etwas zu schwach. Zugegeben meine Messlatte ist was Größe und Stärke angeht vielleicht etwas höher als bei den meisten unter euch, trotzdem ein wenig zu schwach für mich.

Die verschiedenen Vibrationsmodelle hingegen sind klasse. Für jeden Geschmack ist hier etwas dabei, einige kannte ich zuvor noch nicht und haben mir beim Ausprobieren einen riesen Spaß beschert.

Pflegehinweise und Wasserverträglichkeit

Der Moqqa Wave Vibrator lässt sich kinderleicht mit etwas neutraler, milder Seife und lauwarmem Wasser reinigen. Beim Reinigen solltet ihr aber darauf achten, dass ihr vorsichtshalber die Batterien rausnehmt, da der Vibrator zwar Spritzwasser geschützt ist, aber nicht komplett wasserdicht ist. Also auf Badewannenspielchen sollte lieber verzichtet werden.

MOQQA Wave blau diagonale Ansicht
Der Vibrator in diagonaler Ansicht

Erfahrungen und Besonderheiten

Meine Vorgehensweise bei Vibratoren ist, dass ich bevor ich die Vibration anschalte erstmal die Form und Größe auf mich wirken lasse. Genauso bin ich auch beim Moqqa Wave Vibrator vorgegangen.

Mit ein wenig Gleitgel ließ sich der Vibrator sehr leicht einführen, da er relativ klein ist und eine abgerundete Spitze besitzt. Schon beim ersten Bewegen und langsamen rein- raus Bewegungen spürte ich das wellenartige Design. Es fühlt sich toll an. Somit vergas ich recht schnell meine anfänglichen Zweifel bezüglich der Länge. Die Größe ist eben doch nicht immer das wichtigste. 😉

MOQQA Wave blau front Ansicht
So sieht der MOQQA Wave von vorne aus

Das Material fühlte sich toll an und dank der guten Qualität des Silikons und dessen Gleitfähigkeit kam ich mit ziemlich wenig Gleitgel, sehr lange aus. Als ich kurz vorm Höhepunkt war schaltete ich die Vibration dazu und kam leider nur dazu die ersten 3 Modi zu probieren, da mich der Moqqa Wave Vibrator schneller als gedacht auf Wolke 7 brachte.

Beim zweiten Versuch arbeitete ich mich nun also durch die restlichen Modi und war begeistert. Die verschiedenen Modi, bestehend aus verschiedenen Stärken oder auch verschiedenen Anordnungen fühlten sich unglaublich an und beschäftigen mich noch eine Weile.

Ob der Moqqa Wave Vibrator nun wirklich ein G-Punkt Vibrator ist kann ich euch nicht sagen. Wohl aber, dass er mich vollkommen zufrieden stellte und mir einige wirklich intensive Höhepunkte bescherte.

MOQQA Wave blau Gesamtansicht
Sehr schön zu sehen: die typische Wellenform

Einziges Manko des Vibrators besteht darin, dass sich die verschiedenen Vibrationsprogramme nicht stärker oder schwächer einstellen lassen. Außerdem ist er mir persönlich ein wenig zu klein, also vielleicht eher für Anfänger geeignet. Durch die vielen verschiedenen Vibrationsprogramme jedoch auch sicherlich für die Experten unter euch interessant. 😉

Zwar ist der Moqqa Wave Vibrator kein Anal Vibrator, ich konnte es jedoch trotzdem nicht lassen, ihn auch darauf zu testen. 😉 Als Fan von analer Stimulation gefiel mir der Moqqa Wave Vibrator aufgrund seiner Größe und Form für den Analbereich sehr gut und brachte mir auch hier großen Spaß. Das aber nur als kleiner extra Tipp von mir.

Original Produktbild

Nachfolgend das originale Produktbild. Klicke auf das Bild um es zu vergrößern:

MOQQA Wave

Produktvideo

Nachfolgend noch das Produktvideo zum Moqqa Wave:

Fazit und Schlussfolgerung

Moqqa liefert mit dem Moqqa Wave Vibrator einen super schönen und soliden Vibrator mit vielen verschiedenen Vibrationsprogrammen die zum experimentieren einladen. Mit seinen 17cm Länge und einem Durchmesser von 3cm ist er zwar etwas klein, macht dies aber mit der tollen Vibration und seiner super Verarbeitung wieder wett. Spaß hatte ich mehr als genug und wer die 7 verschiedenen Vibrationsmodi ausgiebig testen will wird schnell auf seinen Kosten kommen.

Wo wir schon beim Thema Kosten sind, preislich liegt der Moqqa Wave Vibrator im mittleren Preissegment. Meiner Meinung nach etwas zu viel, da er relativ klein ist. Aber hinsichtlich Verarbeitung und Vibration ist der Preis auf jeden Fall gerechtfertigt. Ich kann ihn weiterempfehlen. Als gute Alternative bietet sich auch der Fun Factory STRONIC EINS an.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibrator Check. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibrator Check starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. ;)

Ergebnis

Ergebnis
8.4

Stimulation

9.0/10

Zubehör und Extras

8.0/10

Material

9.0/10

Qualität

9.0/10

Preis/Leistung

7.0/10

Vorteile

  • Qualität des Silikons
  • Perfekt für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet
  • spritzwassergeschützt
  • Perfekt für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet
  • Tolles Wellen Design

Nachteile

  • Tolles Wellen Design
  • Es fehlen verschiedene Vibrationsstärken