Vibrator reinigen – 5 Tipps zum säubern und plegen

Vibrator reinigen Female Shine Toy CleanerVibrator reinigen Female Shine Toy Cleaner
Häufig kommt es vor dass der Vibrator nach mehrmaligem Gebrauch etwas schmutzig wird bzw. Scheidensekret übrig bleibt.

Mit der Zeit vermehren sich dadurch Bakterieren was wiederum deine Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen kann.

Um bei regelmäßiger Anwendung das Gleichgewicht zu halten, habe ich für dich 5 Tipps zusammengestellt um deinen Vibrator reinigen zu können und vor Keimen und Bakterien zu schützen.

5 Tipps zum Vibrator reinigen

  1. Seife und warmes Wasser
    Bevor du auf Seife und lauwarmes Wasser zurückgreifst solltest du auf jeden Fall vorher überprüfen ob der Vibrator bei einer Reinigung mit Wasser ausreichend wassergeschützt ist.
  2. Duschgel
    Auch mit der Verwendung von handelsüblichen Duschgel und warmen Wasser kannst du deinen Vibrator problemlos reinigen. Allerdings musst du unbedingt vorher überprüfen ob dein Vibrator wassergeschützt ist.
  3. Desinfektionsspray wie Sagrotan
    Handelsübliches Desinfektionsspray wie Sagrotan tötet zu fast 99% alle Keime und Bakterien ab. Den Vibrator reinigen geht dadurch schnell und effizient.
  4. Kondom nutzen
    In sehr günstigen Vibratoren können schädliche bzw. giftige Inhaltsstoffe innerhalb der Weichmacher vorhanden sein. Wenn du dir unser bist, verwende doch einfach ein Kondom. Der Effekt ist der selbe.
  5. Female Shine Toy Cleaner
    Der Female Shine Toy Cleaner* wurde speziell entwickelt um Sexspielzeuge zu säubern. Der Vorteil an diesem Reinigungsmittel ist dass es zusätzlich auch noch die Qualität deines Vibrators weiter aufrecht erhält.
    Es verhindert bspw. dass die Silikon-Oberflächenschicht mit der Zeit porös wird.

Pflege Tipps nach dem Vibrator reinigen

Mit den folgenden Tipps bleibt euer Vibrator lange gut erhalten:

  • Ein korrekter Einsatz des Vibrators für den ursprünglich bestimmten Zweck ist unabdingbar. Das bedeutet du solltest deine Vibrator lediglich für die vaginale, klitorale und anale Stimulation verwenden. Wer seinen Vibrator für andere Dinge missbraucht, kann schnell dafür sorgen dass die Oberfläche oder der Motor beschädigt wird.
  • Der eigene Vibrator sollte sorgfältig in einem Nachttisch oder dergleichen aufbewahrt und vor dem Zugriff von Kindern geschützt und gelagert werden. Dort ist er sicher vor Beschädigung und möglicher „Zweckentfremdung“. Was sonst passiert könnt ihr in dem nachfolgenden Clip von Ikea sehen:
  • Der Vibrator sollte, sofern er nicht ohnehin wasserdicht ist in trockenen Räumen und bei wenigen Temperaturschwankungen gelagert werden.Sonst setzt sich Feuchtigkeit ab, die auf Dauer den Motor beschädigt. Eine Lagerung im Badezimmer ist deshalb nicht zu empfehlen.
  • Ein verschmutzter Vibrator sollte immer sofort gesäubert werden. Wie ihr den Vibrator reinigen könnt, könnt ihr weiter oben nachlesen.

Wann lohnt sich die Pflege nicht mehr?

Wenn die Oberfläche deines Vibrators beschädigt ist, Teile abgebrochen sind oder die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann, sollte man den Vibrator nicht mehr weiter verwenden.

Die Gefahr der Verletzung durch unsachgemäßen Verwendung ist dann zu groß.

Fazit zum Vibrator reinigen

Im Prinzip ist das bei einem Vibrator wie mit fast allen anderen Dingen auch. Wer den Vibrator regelmäßig pflegt und wartet wird in der Regel lange Zeit viel Vergnügen damit haben können.

Nur wer unsachgemäß damit umgeht wird nicht lange etwas davon haben. Wenn du willst, kannst du auch unseren kurzen Vibrator Check machen, um einen passenden Vibrator für dich zu finden:

Vibrator Check starten