8 Vibrator Tipps – vom eigenen Namen bis zum Gleitgel

Jede fünfte Frau in Deutschland nutzt einen Vibrator, doch der Vibrator ist immer noch etwas verpönt, daher findest du hier verschiedene Vibrator Tipps um dir den Alltag mit ihm ein wenig zu versüßen.

Auch soll dir der Umgang mit deinem Vibrator etwas erleichtert werden. Nachfolgend findest du alle 8 Vibrator Tipps, angefangen von dem eigenen Namen, der richtigen Pflege bis hin dazu ihn mal fremdsteuern zu lassen.

Vibrator Tipp Nr. 1: Gib ihm einen Namen

Gib deinem kleinen Neuzugang doch einen Namen. Das stärkt die Bindung und macht ihn persönlicher. DU personifizierst ihn richtig damit. Ein weiterer Vorteil ist  dass du auch öffentlich auf der Straße zum Beispiel mit deiner Freundin oder deinen Freund darüber reden kannst.

Hierbei sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Angefangen von Don Juan, der schöne Klaus oder einfach nur Horst ist eigentlich alles möglich.

Vibrator Tipp Nr. 2: Das richtige Gleitgel nutzen

Ein weiterer wichtiger Tipp unter den Vibrator Tipps ist die Verwendung von dem richtigen Gleitgel. Gleitgel macht ohnehin die Stimulation angenehmer und entspannter. Allerdings kann das falsche Gleitgel deinen Vibrator zerstören.

Wenn du einen Vibrator aus Silikon verwendest, dann solltest du bei der Verwendung von Gleitgel unbedingt darauf achten dass es auf wasserbasis hergestellt wurde. Ansonsten kann sich die Oberflächensturktur deines Silikon Vibrators durch die Verwendung von Gleitgel auf silikonbasis auflösen.

Ein sehr häufig gekauftes und gut bewertetes Produkt auf wasserbasis ist bspw. das Gleitgel von Joydivision*.

Vibrator Tipp Nr. 3: Die richtige Pflege

Wichtig ist dass du deinen Vibrator regelmäßig pflegst. Dadurch bleibt er dir länger erhalten und  du hast auch langfristig noch Spaß und Freude mit deinem Vibrator.

Insbesondere nach einer intensiven Verwendung kann durch die Lubrikation, d.h. Austritt der Scheidenflüssigkeit durch sexuelle Erregung („feucht werden“) der Vibrator durch eine unzureichende Reinigung Rückstände aufweisen.

Diese trocknen nach einiger Zeit an und können sich auf Dauer negativ auf die Oberflächenstruktur auswirken. Wasche daher deinen Vibrator nach der Verwendung mit lauwarmen Wasser und etwas Seife / Shampoo ein wenig.

Achte aber unbedingt darauf dass der Vibrator auch ausreichend wasserdicht ist. Ansonsten kann dadurch sehr schnell die Elektronik zerstört werden.

Alternativ kannst du ihn auch vorsichtig mit einem Waschlappen säubern. Ein sehr guter wasserdichter Vibrator ist zum Beispiel der Deluxe G Punkt Silikon.

Vibrator Tipp Nr. 4: Stress abbauen

Besonders nach einem harten und stressigen Arbeitstag kann dein Vibrator erheblich dazu beitragen dass du aufgebauten Stress wieder abbaust.

Versuch deinen Vibrator einfach als kleinen Freund zu sehen der dir in vielen Lebenssituationen weiterhelfen kann. Dadurch wirkst du auf Dauer auch auf deine Mitmenschen entspannter und trägt zu mehr Gelassenheit bei.

Vibrator Tipp Nr. 5: Stell ihn deinem Freund vor

Ein weiterer Ratschlag unter den Vibrator Tipps ist diesen deinem echten Freund vorzustellen.

Insbesondere wenn du ihm einen Namen gegeben hast kann dass sehr lustig werden: „Schatz, das ist Leon der Profi“. Auch kann dein selbstbewusstes Verhalten auch zur Auflockerung der Beziehung  beitragen.

Vibrator Tipp Nr. 6: Lass dich steuern

Viele Vibratoren, zum Beispiel Vibro Eier werden mit Fernbedienung geliefert. Anstatt die einzelnen Vibrationsstufen selber zu steuern, kannst du sie auch zum Beispiel von deinem Freund oder Partner steuern lassen.

Das gibt der ganzen Sache noch einmal eine völlig neuen Reiz. Auch könnt ihr so das Vertrauen zueinander stärken.

Vibrator Tipp Nr. 7: Mit zum shoppen nehmen

Unter den Vibrator Tipps ist dieser mit Abstand der gewagteste 😉 Wenn du mutig bist kannst du den Vibrator auch einfach mal mit zum einkaufen nehmen und den VIbrator von deinem Freund steuern lassen.

Dazu sollte der Vibrator möglichst über eine kabellose Fernbedienung verfügen. Eine andere Möglichkeit ist auch die Fernbedienung in deine Handtasche zu legen und die Stimulation selber zu beeinflussen.

Vibrator Tipp Nr. 8: Überrasch doch mal deine Freundin

Überrasch doch einfach mal deine Freundin damit. Sie wird bestimmt am Anfang etwas verwirrt sein und etwas unsicher sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß dass sie es mal ausprobieren wird und Gefallen an dem Geschenk findet.

Allerdings solltest du bei der doch sehr persönlichen Sache darauf achten dass ihr dabei alleine seit. Um rauszufinden welcher gut zur ihr passt, kannst du auch einfach mal den Vibrator Check machen oder dir die Vibrator Tests durchlesen.

Fazit Vibrator Tipps

Es gibt viele verschiedene Vibrator Tipps aber am wichtigsten finde ich ist dass du darauf achtest möglichst viel Spaß damit zu haben und ihn für deine ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche einsetzt.

Denn was nützen die ganzen Vibrator Tipps wenn du dich nicht wohl fühlst. Alle unsere Produktberichte, findest du auch unter nachfolgendem Button:

Vibrator Tests anzeigen