Fun Factory Amorino im großen Test 9,4/10

Gleich eines vorweg, der Fun Factory Amorino Vibrator ist ein wirklicher alles Könner und hat es dadurch zu einem meiner Lieblinge gebracht. Außerdem verspricht Fun Factory Amorino durch eine neuartige Methode, eine neue Art der Stimulation.

Ob die Firma Fun Factory mit dem Amorino Vibrator auch wirklich für jeden von euch etwas bereithält, erfahrt ihr hier im großen Produktbericht. Außerdem erzähle ich euch wie der Fun Factory Amorino Vibrator funktioniert und ob sein Material wie von Fun Factory gewohnt, überzeugen kann.

Vor allem aber erfährst du, wie er sich anfühlt und ob die oben erwähnte, neuartige Art der Stimulation funktioniert.

Details vom Fun Factory Amorino

  • Länge: 17,6 cm
  • Durchmesser: 2,7cm
  • Für anale und vaginale Stimulation
  • 100% wasserdicht
  • G-Punkt Vibrator
  • Aufladbar durch USB
  • 6 Geschwindigkeiten, 6 Vibrationsmuster
  • Mit abnehmbarem Stimulationsband

Allgemeine Hinweise

Bei dem Fun Factory Amorino Vibrator gibt es 2 wichtige Dinge zu beachten. Zum einen solltet ihr Gleitgel auf Wasserbasis verwenden, da das Silikon des Amorino Vibrators durch Gleitmittel auf Silikonbasis Schaden nehmen würde.

Fun Factory Amorino Gesamtansicht
Hier siehst du den Fun Factory Amorino in der Gesamtansicht

Der zweite Wichtige Punkt betrifft das Silikonband. Wie das funktioniert, erzähle ich euch später im Erfahrungsteil. Wichtig ist jedoch, dass ihr das Silikonband des Fun Factory Amorino Vibrators beim Benutzen im Anal- und Vaginalbereich vorher abnehmt. Du möchtest dir Dein Vergnügen schließlich nicht von unangenehmen Suchaktionen vermiesen lassen ;).

Erster Eindruck und Verpackung

Wer von euch bereits Fun Factory Produkte besitzt, weiß, dass die Qualität der Fun Factory Produkte immer extrem gut ist. Beim Auspacken des Fun Factory Amorino wurde diese Erfahrung wiedermal bestätigt.

Fun Factory Amorino Verpackung Front
Die Verpackung vom Amorino

Die Verpackung des Amorino Vibrators wirkt hochwertig und stimmig. Außerdem macht sie Lust auf mehr. In der Verpackung selber findet ihr neben den üblichen Hinweisen zur vorhandenen Technik noch ein kleines Handbuch, welches euch die verschiedenen Vibrationen grafisch darstellt. Außerdem wird euch super einfach erklärt, wie ihr den Fun Factory Amorino bedient und die verschiedenen Vibrationsstärken einstellt.
In der Verpackung befindet sich außerdem ein rotes USB Aufladekabel des Amorino Vibrators. Wie das Aufladen funktioniert, erkläre ich euch später.

Fun Factory Amorino Verpackungsinhalte
Alle Verpackungsinhalte auf einem Blick

Form und Material

Wie von Fun Factory gewohnt, bin ich vom Material des Fun Factory Amorino Vibrators sehr begeistert. Das Silikon fühlt sich super weich an und riecht kaum. Das ist mir persönlich besonders wichtig, da komische Silikongerüche das Lustspiel nur stören. Außerdem sollte man ja wissen, woher das Material kommt, dass man an seine privatesten Stellen ranlässt.

Fun Factory Amorino gespannt mit Gummi
So sieht der Fun Factory Amorino aus wenn das Gummi gespannt wurde

Das Silikon des Fun Factory Amorino Vibrators besitzt außerdem den perfekten Härtegrad. Es lässt sich leicht biegen, sodass genug Flexibilität gegeben ist. Zeitgleich ist er aber auch hart genug.

Das untere Bedienteil vom Amorino wirkt extrem hochwertig und gefällt mir persönlich besonders gut. Auch die Bedienknöpfe wirken hochwertig verarbeitet und sehen toll aus.

Wie ihr wisst, bin ich kein großer Fan von Minivibratoren, deswegen war ich von der Größe des Fun Factory Amorino Vibrators erstmal nicht sonderlich begeistert, aber wir wissen ja alle: Größe ist nicht alles. Ob mir der Amorino Vibrator trotzdem gefallen hat, lest ihr im Erfahrungsteil.

Die Form des Amorino Vibrators ist leicht gebogen, was die Stimulation des G-Punktes erleichtern soll. Durch seine Größe eignet er sich auch perfekt für den Analbereich. Das kleine Ärmchen stimuliert beim vaginalen Gebrauch eure Klitoris und beim analen Gebrauch stimuliert es mit sanften Vibrationen euren Damm.

Bedienung, Aufladen u.a. Technisches

Der Vibrator verfügt über eine Eigenschaft die mir super gefällt, er lässt sich durch ein USB Kabel aufladen. Somit fällt das nervige Batterie Austauschen und Kaufen einfach weg. Wer kennt es nicht, mitten im Liebesspiel versagt auf einmal die Batterie und natürlich hat man dann keine Zuhause.

Fun Factory Amorino Aufladekabel
Hier das Aufladekabel vom Amorino

Das Aufladen funktioniert ganz raffiniert über zwei kleine Pole die magnetisch sind. Die beiden Pole befinden sich unten am Bedienteil des Fun Factory Amorinos. Ihr steckt das USB Kabel ganz bequem an eurem Laptop ein und lasst den Magnet des andren Endes ganz einfach mit den 2 Polen des Bedienteils zusammenkommen.

Fun Factory Amorino Aufladefunktion
Hier die beiden magnetischen Pole

Die Laufzeit des Akkus beträgt laut Hersteller 2-4 Stunden, solange war er bei mir allerdings bisher nicht in Gebrauch. 😉

Die Bedienung des Fun Factory Amorino Vibrators könnte einfacher nicht sein, wer trotzdem Nachhilfe braucht liest einfach die Bedienungsanleitung.

Ihr schaltet den Amorino Vibrator durch Gedrückt halten der roten „Fun“ Taste ein und wieder aus. Durch das Drücken der „Plus“ Taste schaltet ihr euch erst durch die 6 verschiedenen Vibrationsstärken. Wenn diese durchgeschaltet sind, beginnen die 6 verschiedenen Vibrationsmodi.

Fun Factory Amorino Bedienelement
Das Bedienelement

Die Bedienung ist sehr einfach und ich bin immer noch von diesem tollen Bedienteil begeistert. Die Knöpfe leuchten nach dem Einschalten auch, sodass ihr (oder euer Partner) im Dunkeln nicht den Überblick verliert.

Das offizielle Bild

Hier findest du eine Abbildung von dem Vibrator. Klicke auf das Bild um ihn größer darzustellen:

Fun Factory Amorino

Die Vibration

Der Fun Factory Amorino Vibrator verfügt wie vorher schon erwähnt über 6 verschiedene Vibrationsstärken und genauso viele verschiedene Vibrationsprogramme. Die Vibration fühlt sich super gut an und die verschiedenen Vibrationsstärken sollten jeden Geschmack bedienen.

Die 6 verschiedenen Modi sind sehr abwechslungsreich und machen großen Spaß. Zudem eignen sie sich perfekt zum Experimentieren.

Die Vibration betrifft sowohl den einführbaren Teil des Amorino Vibrators, als auch den kleinen Arm der zur Stimulation eurer Klitoris oder eures Damms zuständig ist. Dabei ist die Vibration perfekt abgestimmt, der einführbare Teil vibriert etwas stärker als das Ärmchen, was meiner Meinung nach genau richtig ist.

Meine Erfahrungen mit dem Fun Factory Amorino Vibrator

Die Eigenschaft des Fun Factory Amorino Vibrators die mir besonders positiv aufgefallen ist, dass er extrem vielseitig ist und einige Überraschungen bereit hält.
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mit welchen der drei Stimulationsbereiche ich anfangen soll. Ich würde sagen bei A, also anal ;). Der Vibrator wird vom Hersteller als „3 in 1“ Produkt beworben und da darf der Analbereich natürlich nicht fehlen.

Die Größe des Fun Factory Amorino Vibrators eignet sich perfekt für den Analbereich, nicht zu groß und nicht zu klein. Somit fällt das Einführen mit genügend Gleitmittel sehr leicht. Zugegeben, die Länge des Amorino Vibrators ist etwas minimalistisch, die Stimulation kommt aber definitiv durch die Vibration und das kleine Ärmchen das euren Damm stimuliert.

Nach dem Einführen schaltete ich den Fun Factory Amorino Vibrator gleich ein und war sofort begeistert! Die Vibration fühlte sich einfach nur toll an und die Stimulation des Dammes durch das kleine Ärmchen war unbeschreiblich. Als ich nun noch die verschiedenen Vibrationsprogramme und Stärken durchprobierte dauerte es nicht lang, bis ich das erste Mal zum Höhepunkt kam.

Die Vibration fühlte sich super an und stimulierte den kompletten Analbereich ohne sich dabei unangenehm anzufühlen, was mir mit anderen Spielzeugen im Analbereich manchmal passiert, wenn z.B. die Vibration zu stark oder unstimmig ist.

Ich gönnte mir keine Pause und setzte den Fun Factory Amorino Vibrator gleich nochmal ein, diesmal vaginal.

Wieder ließ sich der Vibrator dank seiner Größe super leicht einführen und fühlte sich super an. Diesmal stimulierte das kleine Ärmchen die Klitoris. Die Kombination dieser 2 Stimulationsarten brachte mich nach kurzer Zeit zum zweiten Höhepunkt an diesem Abend. Was mich besonders stimulierte war das kleine Ärmchen das meine Klitoris durch die sanfte Vibration perfekt massierte.

Nun kommen wir zur größten Besonderheit des Amorinos: die Stimulation durch das Silikonband. Ihr klemmt das Band einfach zwischen den Anfang des Vibrators und das kleine Ärmchen. Somit hat sich der Fun Factory Amorino Vibrator in einen Auflegevibrator verwandelt.

Fun Factory Amorino Gesamtansicht
Die seitliche Gesamtansicht vom Fun Factory Amorino

Zugegeben, es braucht schon etwas Fantasie um selbst darauf zu kommen, aber hier eine kleine Anleitung von mir:

Schalte die Vibration ein und lege den Vibrator so an, dass der kürzere Arm auf Deiner Klitoris aufliegt und das lange Ende die Schamlippen stimuliert. Das Band verwöhnt so den ganzen Bereich dazwischen. So wird euer kompletter Intimbereich gleichzeitig stimuliert, vor allem an den Schamlippen fühlt sich das komplett neu und unglaublich gut an. Denn das vibrierende Silikonband stimuliert euch wirklich an jeder Stelle.

Fazit

Anfangs war ich aufgrund der Größe des Fun Factory Amorino Vibrators etwas skeptisch. Als ich den Vibrator jedoch in jeden der 3 verschiedenen Gebiete ausprobierte, war klar, dass der Amorino mein neuer Lieblingsvibrator ist.

Und das obwohl es schwierig ist, mich nicht durch Größe zu überzeugen. Doch das hat der Fun Factory Amorino Vibrator definitiv geschafft. Die Vibration fühlt sich toll an und die verschiedenen Vibrationsmodi könnten unterschiedlicher nicht sein.

Doch der größte Vorteil des Amorino Vibrators ist sein Abwechslungsreichtum. Ihr könnt den Vibrator als Auflegevibrator, Analvibrator und als Vaginalvibrator verwenden.

Somit ist er sowohl für die Erfahrenen als auch für die Neulinge unter euch interessant.
Preislich liegt der Fun Factory Amorino Vibrator bei ca. 70€, was ich aufgrund seiner tollen Verarbeitung und der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten aber mehr als gerechtfertigt finde.

Ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibrator Check. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibrator Check starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. 😉

Ergebnis zum Amorino

Ergebnis zum Amorino
9.4

Stimulation

10/10

    Zubehör und Extras

    9/10

      Material

      10/10

        Qualität

        10/10

          Preis/Leistung

          9/10

            Vorteile

            • Wasserresistent
            • Geruchsneutral
            • Einfaches Aufladen durch USB
            • 3in1 Vibrator
            • 3in1 Vibrator

            Nachteile

            • 3in1 Vibrator