Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator im großen Test 92/100

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator

In meinem heutigen Test stelle ich euch den  Fifty Shades of Grey G-Spot der Extraklasse vor. „Fifty Shades of Grey“ und „G-Punkt Vibrator“ in einem Name, lässt sicher einige Frauenherzen höher schlagen.

Ob sich der Markenname „Fifty Shades of Grey“ sowie der etwas hohe Preis durchsetzen konnten, erfahrt ihr im großen Test.

Details des Vibrators

Hier die wichtigsten Details im Überblick.

  • Maße: Länge 19 cm, Durchmesser 3 cm
  • G-Punkt Vibrator
  • Durch USB aufladbar
  • 3 Geschwindigkeiten bei 4 verschiedenen Vibrationsmodi
  • Aus medizinischem Silikon

Allgemeine Hinweise

Wie bei den meisten Sextoys aus Silikon, sollte man auch beim Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator darauf achten, Gleitgel auf Wasserbasis zu verwenden. Dies hat den simplen Hintergrund, dass Gleitgel auf Silikonbasis das Material angreifen könnte.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Gesamtansicht
Der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator in seiner Gesamtansicht

Zum zweiten solltet ihr bei dem G-Spot Vibrator auf das Benutzen unter Wasser verzichten, da der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator nicht 100% wasserdicht ist. Also Vorsicht an alle Badenixen unter euch ;).

Die Verpackung und der Erste Eindruck

Zugegeben war ich ganz schön aufgeregt, als ich erfuhr, dass ich den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator testen darf. Natürlich habe ich die Fifty Shades of Grey Bücher gelesen und war somit auch auf die Sextoy Reihe gespannt.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Gesamtansicht mit Verpackung Front
So sieht er von vorne aus

Mit G-Punkt Vibratoren kannte ich mich bisher auch kaum aus, also war meine Vorfreude sehr groß. Die Verpackung bestätigte meine erste positive Vermutung. Die Verpackung wirkt durch das schlichte Schwarz und der Hochglanzpappe sehr edel und macht gleich Lust auf mehr.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Verpackung
Hier siehst du die Rückseite der Verpackung

Auf den ersten Eindruck wirkt der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator genau wie vom Hersteller versprochen: luxuriös. Man merkt, dass sich der Hersteller Mühe gegeben hat und hier ein wirkliches Designobjekt geschaffen hat.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Gesamtansicht mit Verpackung
Hier siehst du ihn in der inneren Verpackung

In der Verpackung findet ihr neben dem G-Spot Vibrator außerdem eine kleine Anleitung mit allerlei nützlichen Informationen, einen schönen Beutel zur Aufbewahrung des Vibrators z.B. auf Reisen, sowie das USB Ladekabel.

Material und Form

Der Name des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator ist beim Material Programm, es ist ziemlich hart ;). Das Silikon des Vibrators ist sehr glatt und somit sehr einfach im Gebrauch und spätestens mit ein wenig Gleitgel läuft der Vibrator perfekt.

Das Silikon ist wie vorher erwähnt relativ hart und unflexibel, das ist aber denke ich vom Hersteller so gewollt und macht diesen Vibrator zu dem was er ist. Dazu aber später mehr im Erfahrungsteil.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Gesamtansicht
Der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator in der Gesamtansicht

Das Silikon macht außerdem einen sehr hochwertigen Eindruck und ist nahezu geruchsneutral. Mir ist das immer sehr wichtig, da stark riechendes Silikon eher ein Zeichen für schlechte Qualität ist.

Die Form des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrators wirkt durch sein Design sehr edel und hochwertig und der Schaft des Vibrators ist leicht gebogen, um euren G-Punkt besser zu erreichen.

Das Bedienteil des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrators wirkt ebenfalls sehr edel, was vor allem an den schönen Chromknöpfen liegt. Zu guter Letzt kommen wir zur Größe, die dann eben doch oft zählt ;). Der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator ist mit seinen 19 cm Länge und einem Durchmesser von immerhin 3 cm meiner Meinung nach ideal aufgestellt und sollte keine Wünsche offen lassen.

Bedienung, Aufladen u.a. Technisches

Die Bedienung des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrators funktioniert genau so, wie es sein sollte: simpel. Der Vibrator lässt sich mit nur einem einzigen Knopf ein- und ausschalten und mit dem zweiten Knopf wechselt ihr durch die verschiedenen Vibrationsstärken und die 4 verschiedenen Modi.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Aufladekabel
Hier siehst du das angeschlossene Aufladekabel

Falls euch mal der Saft ausgeht, müsst ihr den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator einfach mit dem USB Kabel an euren Laptop hängen und nach ca. 2 Stunden ist der Akku vollständig aufgeladen. Ist der Akku erstmal komplett aufgeladen, hält er bei voller Benutzung etwa 100 Minuten, das sollte denke ich für fast alle unter euch ausreichend sein ;).

Um den Eingang am Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator für das Ladekabel zu finden, müsst ihr ganz genau hinschauen, denn das kleine Loch ist wirklich gut versteckt und perfekt mit dem Silikon verarbeitet.

Die Vibration

Der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator hat wie vorher schon erwähnt 4 verschiedene Vibrationsmodi bei 3 verschiedenen Stärken der Vibration. Meiner Meinung nach genau richtig, da so die Auswahl leichter fällt und der G-Spot Vibrator hier eigentlich die besten Vibrationsmodi abdeckt.

Weniger ist dann eben manchmal doch mehr ;).

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Griff
Der Griff mit dem typischen Spiegeleffekt

Die Vibrationsstärken sind super abgestimmt und für die Wilden unter euch ,sollte genauso etwas dabei sein wie für die, die es eher etwas softer mögen.

Die Vibration durchdringt den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator von der Spitze bis zum Ende und fühlt dich vor allem wenn er komplett eingeführt ist einfach nur gut an und macht großen Spaß.

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator Griff
Nochmal der Griff mit dem Fifty Shades of Grey Logo

Meine Erfahrungen mit dem Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator

Nun ging es endlich ans ausprobieren, den schönsten Teil des ganzen Tests. Wie immer zündete ich mir ein paar Kerzen an und machte es mir romantisch.
Durch das tolle Material des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator und durch meine Aufregung brauchte es nicht viel Gleitgel und schon ging es los.

Der Vibrator ließ sich dank seiner spitzen Form sehr leicht einführen und zeigte einem durch sein hartes Material gleich wo es langgeht und wo er sitzt.

Bei Vibratoren schalte ich die Vibration immer erst nach einer Weile oder sogar in der zweiten Runde ein, da ich zuerst ein Gefühl für das Spielzeug bekommen will. Also tastete ich mich langsam an die Form des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator heran. Ich führte ihn langsam fast komplett ein und schon hier fühlte sich der Vibrator einfach toll an.

Die tollen Gefühle wurden verstärkt als ich den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator langsam begann, in mir zu drehen, sodass sich seine leicht gebogene Form bemerkbar machte.

Und wiedermal vergaß ich fast, dass der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator ein Vibrator ist. Wenn ich bei Vibratoren vergessen, dass es ein Vibrator ist, da ich solange damit beschäftigt bin ihn mit mir bekannt zu machen, ist das immer ein gutes Zeichen.

Also entschloss ich mich, die erste Runde ohne Vibration zu beenden und begann den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator immer schneller mit einer rein-raus Bewegung zu bewegen. Durch seine unflexible Form, fühlte sich das zwar etwas hart an, aber war genau das richtige für mich. Nach ca. 3 Minuten war Runde eins damit beendet. 😀

Für die zweite Runde, stellte ich gleich von Anfang an die Vibration ein und tastete mich mit der schwächsten Stärke heran. Wie vorher auch, bewegte ich den Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator mal schneller mal langsamer und das tolle Gefühl vom Anfang wurde hier durch die Vibration deutlich gesteigert.

Durch die verschiedenen Vibrationsstärken und die verschiedenen Modi und vor allem durch seine Länge, machte es großen Spaß, mit dem Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator zu experimentieren.

Mich brachte der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator innerhalb von kurzer Zeit gleich zwei Mal zum Orgasmus und ich hatte riesen Spaß mit ihm.

Hier noch das offizielle Bild

Klicke auf das Bild für eine Vergrößerung:

Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator
Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator

Fazit und Zusammenfassung

Der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator hat seinem Namen gleich doppelte Ehre erwiesen. Die Marke Fifty Shades of Grey ist hier Programm, denn ihr erhaltet mit dem Vibrator ein tolles hartes Spielzeug das zudem noch euren G-Punkt stimuliert und euch sicherlich tolle Orgasmen bescheren wird.

Meiner Meinung nach ist der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Dies liegt vor allem an seiner Größe und den tollen verschiedenen Vibrationsmodi.

Einziges Manko des Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator ist der Preis. Stolze 60 Euro kostet euch das Stück, meiner Meinung nach etwas zu viel. Zweites Manko ist das wegfallen des Badespaßes, da der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator leider nicht 100% wasserdicht ist.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung, nicht zuletzt weil mir der Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator einfach tolle Orgasmen beschert hat.

 

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibrator Check. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibrator Check starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. 😉

Ergebnis zum Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator

Ergebnis zum Fifty Shades of Grey G-Spot Vibrator
9.2

Stimulation

10/10

    Zubehör und Extras

    9/10

      Material

      10/10

        Qualität

        10/10

          Preis/Leistung

          8/10

            Vorteile

            • Geruchsneutral
            • Einfaches Aufladen durch USB
            • G-Punkt Vibrator
            • Perfekt für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet
            • Für vaginale Stimulation

            Nachteile

            • Etwas teuer
            • Nicht 100% wasserdicht